About

Andrian Mechernich

2017 M. A.

2014 B. A.

artkarlsruhe_andrian_bronze_300px

Vergangene Ausstellungen

Mythenschloss Zürich 27. September 2019

Autoren Galerie 1 – München „B, B, N XCVIII“ 17. – 31. Juli 2019

Im post-industriellen Flair auf AEG wird auf fast 4.000 qm in der Halle 15 aktuelle, urbane Kunst in Nürnberg präsentiert und verkauft.

Im post-industriellen Flair auf AEG wird auf fast 4.000 qm in der Halle 15 aktuelle, urbane Kunst in Nürnberg präsentiert und verkauft.

Das St. Gallen Symposium ist eine der weltweit führenden Initiativen für generationenübergreifende Debatten über wirtschaftliche, politische und gesellschaftliche Entwicklungen. Das Ziel des Symposiums ist, Chancen und Herausforderungen unserer Zeit zu adressieren und Lösungsansätze zu entwickeln.

Bayerns größtes Event für zeitgenössische Kunst mit spannenden Positionen zeitgenössischer Kunst von rund 100 Einzelkünstlern, Galerien und Projekten aus ganz Europa.

Bayerns größtes Event für zeitgenössische Kunst mit spannenden Positionen zeitgenössischer Kunst von rund 100 Einzelkünstlern, Galerien und Projekten aus ganz Europa.

Gelingende Länder- und Kulturgrenzen überschreitende Zusammenarbeit stellt das Fundament der Kunstnacht Konstanz Kreuzlingen dar und macht sie zu etwas ganz Besonderem.

ArtKarlsruhe 21. – 24. Februar 2019

„Die art KARLSRUHE steht seit über 16 Jahren für besonderen Kunstgenuss. Die gezeigten Positionen spannen einen Bogen über mehr als 120 Jahre künstlerischen Schaffens. Von der Klassischen Moderne bis zu brandaktuellen, zeitgenössischen Werken. Jedes Jahr kommen national und international renommierte Galerien nach Karlsruhe und begeistern Sie als Sammler, Kunstfreund oder Kenner mit ihrem hochwertigen Angebot an Malerei, Skulptur, Fotografie und Editionen.“

ArtKarlsruhe 21. – 24. Februar 2019

„Die art KARLSRUHE steht seit über 16 Jahren für besonderen Kunstgenuss. Die gezeigten Positionen spannen einen Bogen über mehr als 120 Jahre künstlerischen Schaffens. Von der Klassischen Moderne bis zu brandaktuellen, zeitgenössischen Werken. Jedes Jahr kommen national und international renommierte Galerien nach Karlsruhe und begeistern Sie als Sammler, Kunstfreund oder Kenner mit ihrem hochwertigen Angebot an Malerei, Skulptur, Fotografie und Editionen.“

AAF Amsterdam 1. – 4. November 2018

„Nicht umsonst gilt die AAF in den Niederlanden als die Kunstmesse für zeitgenössische, originelle Kunst. Dank der entspannten Atmosphäre wird alles sehr zugänglich für beginnende Kunstkäufer, aber auch für den begeisterten Sammler ist es eine gute Adresse, um seine Schätze zu ergänzen.“

iphone_fair_amsterdam_k

AAF Amsterdam 1. – 4. November 2018

„Nicht umsonst gilt die AAF in den Niederlanden als die Kunstmesse für zeitgenössische, originelle Kunst. Dank der entspannten Atmosphäre wird alles sehr zugänglich für beginnende Kunstkäufer, aber auch für den begeisterten Sammler ist es eine gute Adresse, um seine Schätze zu ergänzen.“

Stroke Art Fair München 9. – 13. Mai 2018

„STROKE ist Deutschlands führende Messe für Neue Zeitgenössische Kunst und verbindet wie kein anderes Format den inhaltlichen und qualitativen Anspruch einer klassischen Verkaufsschau mit der Energie und der Lebenslust einer neuen Generation von Kunstschaffenden und Kunstinteressierten.“

Stroke Art Fair München 9. – 13. Mai 2018

„STROKE ist Deutschlands führende Messe für Neue Zeitgenössische Kunst und verbindet wie kein anderes Format den inhaltlichen und qualitativen Anspruch einer klassischen Verkaufsschau mit der Energie und der Lebenslust einer neuen Generation von Kunstschaffenden und Kunstinteressierten.“

Universität St. Gallen 2017 (2)

Die Sammlung der Universität St. Gallen gehört weltweit zu einer der renommiertesten Universitätssammlungen – mit Kunstwerken von Gerhard Richter, Sir Tony Cragg, Alberto Giacometti, Alexander Calder, Joan Miró, Georges Braque und vielen mehr.

Universität St. Gallen 2017 (2)

Die Sammlung der Universität St. Gallen gehört weltweit zu einer der renommiertesten Universitätssammlungen – mit Kunstwerken von Gerhard Richter, Sir Tony Cragg, Alberto Giacometti, Alexander Calder, Joan Miró, Georges Braque und vielen mehr.

Universität St. Gallen 2017

ausstellung_plakat

Universität St. Gallen 2017

ausstellung_plakat

Galerien

artROOM

Konstanz

artroom_logo

Cobra Art Company

Amsterdam, Rotterdam, Enschede, Veenendaal, Düsseldorf

cobra_logo

THE HUS.institute

Vaduz, Liechtenstein

hus-institute

Konzept

Like Marilyn

„Das digitale Zeitalter totalisiert das Additive, das Zählen und das Zählbare. Sogar Zuneigungen werden in Form von Gefällt-mir gezählt… Heute wird alles zählbar gemacht, um es in die Sprache der Leistung und Effizienz umwandeln zu können.“ (Byung-Chul Han, Im Schwarm. Ansichten des Digitalen, S. 50f).

Like Marilyn

„Das digitale Zeitalter totalisiert das Additive, das Zählen und das Zählbare. Sogar Zuneigungen werden in Form von Gefällt-mir gezählt… Heute wird alles zählbar gemacht, um es in die Sprache der Leistung und Effizienz umwandeln zu können.“ (Byung-Chul Han, Im Schwarm. Ansichten des Digitalen, S. 50f).

Die rasant wachsende Digitalisierung und damit einhergehende Omnipräsenz von Social Media und deren Wechselwirkung auf den Menschen bildet ein zentrales Thema in der Kunst Andrian Mechernichs.

jesus_grey_350px
ipad_zerfl_rahmen_transp2

Das Smartphone oder Tablet und damit verbundene Apps spielen als Symbole in Andrian Mechernichs Kunst eine primäre Rolle: iMessage, WhatsApp, Facetime, Skype als Medien der Kommunikation, Youtube, Facebook, Instagram, Twitter, Pinterest als Bühnen einer neuen Generation, Emoticons als Masken einer virtualisierten Gesellschaft, (Like-)Buttons, Suchleisten als Symbole und Fingerprints als Identitäten einer globalisierten Welt.

Wechselbild und „Die Welt als Wille und Vorstellung“ (Schopenhauer)

Im Bühnenweihfestspiel Parsifal von Richard Wagner fällt im zweiten Akt der Turm des Zauberers Klingsor in sich zusammen und löst sich blitzschnell scheinbar ins Nichts auf. Er war nur durch Lust erzeugte Illusion – reine Vorstellung. Eine anschaulichere Erläuterung des Werkes Schopenhauers in einem Bühnenstoff hat es wohl nicht gegeben. Analog dazu verwendet Andrian Mechernich eine Technik, in der Bildinhalte nur aus bestimmten Blickwinkeln erkennbar werden. Ähnlich wie mit dem Turm bei Wagner können zum Beispiel Figuren in den Werken verschwinden, wenn man sich bewegt, oder neue tauchen auf. Dadurch wird ein Werk von einem bestimmten Standpunkt aus nie in seiner ganzen Dimension greifbar. Es entstehen ein Wechselspiel von Erscheinen und Nicht-Erscheinen und mannigfache Zustände dazwischen. Neue Interdependenzen entstehen und fallen wieder in sich zusammen. Einmal zu erkennen geglaubte Bildzusammenhänge werden so fragwürdig – ändern sie sich doch stets abhängig von Standpunkt und Licht. Dadurch werden sowohl der Bildinhalt als auch der Standpunkt des Betrachters fragwürdig.

Im Beispiel unten erkennt man das berühmte Motiv der Mona Lisa. Aus einem anderen Standpunkt betrachtet taucht ein Smartphone auf, das die Mona Lisa fotographiert: „Wir fotographieren die Dinge, um sie aus dem Sinn zu verscheuchen.“ (Kafka)

Twitter Marilyn

„Der digitale Wind der Kommunikation und Information durchdringt alles und macht alles durchsichtig. Er weht durch die Transparenzgesellschaft.“ (Byung-Chul Han, Transparenzgesellschaft, S. 73).

 

Twitter Marilyn

„Der digitale Wind der Kommunikation und Information durchdringt alles und macht alles durchsichtig. Er weht durch die Transparenzgesellschaft.“ (Byung-Chul Han, Transparenzgesellschaft, S. 73).

 

Über das Smartphone als Bildträger

Das Display des Smartphones bzw. Tablets übernimmt die Funktion einer Leinwand, auf welcher die Kunst stattfindet. Durch die ungewöhnliche Verwendung dieser Geräte als Bildträger wird der Fetischcharakter ebendieser damit gleichermaßen betont wie ironisiert. Da das Display normalerweise zur Darstellung digitaler Bilder verwendet wird, entsteht ein zwiespältiger Charakter der Malerei bzw. des Druckes direkt auf das Display. Im ersten Augenblick meint man auch ein digitales durch das Display erzeugtes Bild zu sehen. Diese Illusion wird bei näherer Anschauung aufgehoben. Der Rahmen des iPhones wie auch der Home-Button unten und die Kamera und der Lautsprecher oben ersetzen den Holzrahmen klassischer Gemälde.

samsung_akt_gruen3

Kiss the Kiss

„Die zunehmende Narzissifizierung der Wahrnehmung bringt den Blick, den Anderen zum Verschwinden.“ (Byung-Chul Han, Im Schwarm. Ansichten des Digitalen, S. 37).

Kiss the Kiss

„Die zunehmende Narzissifizierung der Wahrnehmung bringt den Blick, den Anderen zum Verschwinden.“ (Byung-Chul Han, Im Schwarm. Ansichten des Digitalen, S. 37).